Informationsstelle für Integrationskurse

Wenn Sie an einem Integrationskurs teilnehmen möchten, erhalten Sie bei der Informationsstelle für Integrationskurse im Rathaus Informationen zum Ablauf des Integrationskurses und werden beraten, welcher Integrationskurs am besten für Sie ist. Bitte bringen Sie zur Informationsstelle Ihren Pass und, falls vorhanden, einen gültigen Leistungsbescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld II oder Wohngeld mit. Dadurch kann beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein Antrag auf Kostenbefreiung gestellt werden. Das BAMF entscheidet, ob Sie von dem Kostenbeitrag befreit werden können.

Wenn Sie den Kurs erfolgreich bestanden haben, erhalten Sie ein Zertifikat über Ihre Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 sowie eine Bescheinigung über die Teilnahme am Test „Leben in Deutschland“.

Alle, die nicht zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet sind, können auch direkt bei einem Kursträger einen Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs stellen.

 
Seite drucken