Radverkehr

Radfahren
Fahrradfahren hat Stil, ist gesund und klimafreundlich und zudem meist die schnellste Möglichkeit, sich in der Stadt fortzubewegen. Deswegen hat Heilbronn sich das Ziel gesetzt, den Radverkehr zu fördern, um noch fahrradfreundlicher zu werden. Heilbronn bietet mit der Lage im Neckartal, seiner kompakten Stadtstruktur und 230 km ausgeschilderten Radwegeverbindungen ausgezeichnete Bedingungen für Radfahrer. Die Wegweiser mit grüner Schrift auf weißem Grund erleichtern die Orientierung für Radler in Heilbronn. Sie stehen an wichtigen Punkten – dort, wo Routen zusammentreffen oder sich verzweigen. Der Heilbronner Radverkehrsbeauftragte ist Ansprechpartner in der Heilbronner Stadtverwaltung für Fragen, die den Radverkehr in der Stadt Heilbronn betreffen. Er berät, hilft und vermittelt in Fragen, denen Fahrradfahrende im Alltag begegnen.

Zu Fuß gehen
Erklärtes Ziel der Stadt Heilbronn ist es umweltfreundliche Fortbewegungsarten zu stärken. Der Fußgängerbeauftragte ist Heilbronns erster Ansprechpartner für Fußgängerinnen und Fußgänger. Heilbronn geht damit einen weiteren Schritt in eine fußgängerfreundliche Stadt für alle. Ziel ist es, dass Heilbronn ein zusammenhängendes Netz attraktiver Fußwege erhält. Die Stadt möchte, dass das Gehen als clevere Mobilitätsform an Bedeutung gewinnt.

 
Seite drucken